Wir sind ein Team aus psychologisch, pädagogisch und (trauma-)therapeutisch gut ausgebildeten Mitarbeiterinnen. Sexualisierte und Partnerschafts-Gewalt verstehen wir nicht nur als persönliches, sondern auch als gesellschaftliches Problem. Viele gesellschaftliche Strukturen ermöglichen geschlechtsspezifische Gewalt und verhindern, dass Betroffene angemessene Hilfe finden.

Deshalb engagieren wir uns auf vielen Ebenen gegen diese Formen von Gewalt:

  • Wir unterstützen Betroffene und ihre Bezugspersonen zeitnah, fachkompetent und kostenlos. Unsere Beratungsgrundsätze sind:
    • Ressourcen-Orientierung: Wir begleiten Mädchen und Jungen mit Gewalterfahrungen bei der Suche nach ihrem Weg der Verarbeitung. Dabei gehen wir davon aus, dass sie Stärken besitzen, an die sie anknüpfen können. Ein zentraler Bestandteil der Beratung ist es, diese Fähigkeiten (wieder) zu entdecken und zu nutzen. Auch in der Beratung von privaten und professionellen Bezugspersonen Betroffener arbeiten wir ressourcen-orientiert. Das bedeutet etwa, dass wir thematisieren, was die Bezugsperson selbst braucht, um ein Mädchen oder einen Jungen unterstützen zu können.
    • Parteilichkeit: Wir stellen uns auf die Seite der Betroffenen und unternehmen nichts über ihre Köpfe hinweg. Ihre Interessen und Bedürfnisse stehen für uns im Vordergrund.
    • Helfen im Netzwerk: Wir sind regional und überregional gut vernetzt und arbeiten eng mit anderen Hilfsangeboten zusammen.
  • Durch Schulungen, Präventions- und Informationsveranstaltungen sensibilisieren wir verschiedene Zielgruppen für die Thematik
  • Durch Fortbildungsangebote und Schutzkonzeptentwicklungen begleiten wir Einrichtungen, die mit Mädchen und Jungen arbeiten dabei, sicherere Orte zu werden.

Die Qualität unserer Arbeit ist uns sehr wichtig:

Deshalb arbeiten wir in all unseren Arbeitsbereichen nach den Qualitätsstandards der DGfPI und des bff.

DGfPI Qualitätsstandards zu:

Wir sichern durch regelmäßige Supervision, fachliche Vernetzung und eigene Fortbildungen die Qualität unserer Angebote

Zur Qualitätssicherung und um Hilfsstrukturen zu verbessern, engagieren wir uns in verschiedene Gremien regional und überregional und gehören u.a. folgenden Verbänden an:

  • Bff
  • DGfPI
  • BKsF